Gero Hellmuth

Gero Hellmuth

malerei zeichnung relief plastik

Aktuell

Ausstellung / Uraufführung in Saarbrücken

 

Hiobsbotschaft, 1995, Eisen auf Holz, 100 x 101 x 10 cm  

 

 

 

 

 

 Hiobsbotschaft, 1995, Teil II

In der Citykirche St. Johann, Saarbrücken, erfährt das 2015 in der Parlamentarischen Gesellschaft des Deutschen Bundestages zum 70. Jahrestages des Kriegsendes ins Leben gerufene Projekt "...dass man mit ihnen redet" seine Fortsetzung. Die Kulturen der Nachbarländer Deutschland und Polen werden sich erneut begegnen, indem sich der polnische Komponist Michał Dobrzyński kompositorisch mit dem in der Ausstellung vollständig präsentierten Hiob-Zyklus von Gero Hellmuth, bestehend aus sieben Tafelbildern und Eisenreliefs, auseinandersetzt. Michał Dobrzyńskis Kammermusikwerk für Klavier, Violine und Live-Elektronik wird bei der Vernissage zur Uraufführung kommen. Solistin ist die polnische Geigerin Ewa Gruszka, die zudem über von ihr ausgewählte Bilder des Hiob-Zyklus improvisieren wird.

Die Laudatio hält Kulturpublizist Dr. Yann Leiner, Saarbrücken

Eröffnung der Ausstellung: 3. März, 2017, 19 Uhr Citykirche St. Johann
 
Die Ausstellung kann bis zum 29. April 2017 besucht werden.