Gero Hellmuth

Gero Hellmuth

malerei zeichnung relief plastik

Aktuell

Ausstellung in Baden-Baden

"Kinder. Opfer zwischen den Grenzen."

Kriegskinder Portrait III

 

 

 

 

 

 

 Portrait III - aus dem Zyklus "Schrei der Kriegskinder", 2019

 

Der Zyklus „Schrei der Kriegskinder“ ist eine Botschaft, die an das Leid der Menschen gemahnt, die auf der Flucht vor unsagbaren Kriegsereignissen sind. Die Bilder stellen sich dem aktuellen Flüchtlingsproblemund fokussieren besonders das Schicksal der betroffenen Kinder, die hilflos und wehrlos dem grausamen Kriegsgeschehen ausgeliefert sind.

Die Bezeichnung „Kriegskinder“ verflacht allzu leicht durch die zahlreichen Medienberichte zu einem abstrakten, distanzierenden Begriff. Doch jedes Kind erlebt sein Einzelschicksal, das oftmals durch eine lebenslange Traumatisierung geprägt ist, die von den schrecklichen Kriegserlebnissen sowie der erschütternden Flucht vor dem Krieg herrührt. Der Gemälde-Zyklus spiegelt die tiefe Not der Kinderseelen wider, will aber dennoch jenen Funken der Hoffnung bewahren, aus dem eine bessere Zukunft erwachsen kann. So ist die Ausstellung auch ein Aufruf, nicht wegzuschauen, sondern Verantwortung zu übernehmen, in Politik und Gesellschaft gleichermaßen.

 

Eröffnung der Ausstellung: 10. Mai 2019, 19 Uhr im Alten Dampfbad, Baden-Baden (am Marktplatz unmittelbar neben der Stiftskirche)

Die Laudatio hält Prof. Hans Gercke, Heidelberg

Die Ausstellung kann bis zum  2. Juni 2019 besucht werden. 

Öffnungszeiten:  Di – Fr: 15:00 – 18:00 Uhr, Sa, So: 11:00 – 17:00 Uhr

Es erscheint ein Katalog

 

Das Projekt wird begleitet von folgenden Veranstaltungen:

So. 19. Mai 16 Uhr und 19 Uhr im Alten Dampfbad:

Szenische Lesung: Texte Geflüchteter mit Nadine Keller und Ronald Spiess.

Klanginstallation von Rike Scheffler, Baldreit-Stipendiatin.

Eintritt frei

Di. 21. Mai 19 Uhr in der Stiftskirche:

Referat über die Arbeit in der Hilfsorganisation UNICEF: Ute Deseniss-Gros.

Improvisationen  zu Bildern von Gero Hellmuth, Ewa Gruszka-Dobrzyńska (Polen), Violine

Michał Dobrzyński (Polen) - "Epitafium" für Violine Solo (2019), Uraufführung, gewidmet den Kriegskindern.

Eintritt frei

Di. 28. Mai 19:30 Uhr im Alten Dampfbad:

"Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs", Doppelmonolog von Milo Rau, Gastspiel des Landestheaters Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen. Im Rahmen der 24. Baden-Württembergischen Theatertage.

Karten an der Vorverkaufsstelle des Theaters Baden-Baden und an der Abendkasse


   

 

 

März 2018

Stettin/Szczecin, Polen

Projekt "HIOB"

Katalog - gero hellmuth - HIOB,Singen 2017

 

 

 

 

 

 

Ausstellungs-Katalog HIOB, Stettin 2018

 

HIOB - ein deutsch-polnisches Kultur-Projekt

Als sich im  Oktober 2015 das Ende des 2. Weltkrieges zum 70. Mal jährte, wurde in der Parlamentarischen Gesellschaft des Deutschen Bundestages das deutsch-polnische Kulturprojekt von Gero Hellmuth ins Leben gerufen. Nach weiteren Stationen in Singen und Saarbrücken wird im März 2018 in der neuen Stettiner Philharmonie/Filharmonia Szczecin Gero Hellmuths seit 1990 entstandener Hiob-Zyklus (Gemälde, Assemblagen, Zeichnungen) im Zentrum einer Ausstellung stehen.

Im Rahmen der Vernissage werden zwei Streichquartette des polnischen Komponisten Michał Dobrzyński, dessen Kammermusikwerk "Hiob" für Violine, Klavier und Live-Elektronik zu Hellmuths Hiob-Zyklus 2017 in Saarbrücken uraufgeführt wurde, zur Aufführung kommen.

Anschließend wird die polnische Geigerin Ewa Gruszka über von ihr ausgewählte Gemälde aus dem Hiob-Zyklus improvisieren.

Die Laudatio hält Prof. Hans Gercke, Heidelberg

Eröffnung der Ausstellung: 14. März 2018, 18 Uhr in der Philharmonie Stettin/Filharmonia Szczecin

Die Ausstellung kann bis zum 8. April 2018 besucht werden.

Mieczysław-Karłowicz-Philharmonie Szczecin/Stettin
ul. Małopolska 48, 70-515 Szczecin, Galerie Poziom 4
 
Öffnungszeiten: Mittwoch 13 – 18 Uhr, Sonntag 12 – 16 Uhr
Tickets (3 ) an der Kasse der Philharmonie erhältlich.   
Tel. +48 91 431 07 20, Infos +48 539 94 94 54

https://losko.ru/barozzi-veiga-szczecin-philharmonic-hall/

http://filharmonia.szczecin.pl/aktuelles/708-

Das Streichquartett der Stettiner Philharmonie - Karlowicz String Quartet - spielt zur Eröffnung der Ausstellung Hiob in der Philharmonie Stettin, 2018. Komponist: Michal Dobrzynski

http://filharmonia.szczecin.pl/wystawy/11-Gero_Hellmuth_-_Hiob

 

 

 

Oktober 2017

Ausstellung in Hilzingen

"Kinder. Opfer zwischen den Grenzen"

Katalog - gero hellmuth - Kinder. Opfer zwischen den Grenzen

 

 

 

 

 


Katalog, Kinder. Opfer zwischen den Grenzen

 

Der seit 2016 entstandene Gemäldezyklus Schrei der Kriegskinder bildet den Schwerpunkt der Ausstellung. Die Werkfolge entstand - und wird aktuell erweitert - unter dem aktuellen Eindruck des Zustroms von Flüchtlingen nach Europa. Im Fokus der Gemälde stehen das Erleben, das Leid der betroffenen Kinder. Als Ergänzung zu diesem Thema werden erstmals die 1990 entstandenen Zeichnungen und Notate zu den beiden Hiob-Zyklen (Acryl-Gemälde, 1991 und Eisenreliefs, 1996) gezeigt.

Eröffnung der Ausstellung: 15. Oktober 2017, 10:30 Uhr im August-Dietrich-Saal, 78247 Hilzingen                                                      

Die Laudatio hält Peter Renz, Schrifteller, Waldburg

Die Ausstellung kann bis zum 22. Oktober 2017 besucht werden.

 

  Kriegskinder - Schrei I, 2017, Acryl auf Rupfen auf Holz, 146 x 127 cm

 

 

 

 

 

Kriegskinder - Schrei I, 2017, Acryl auf Rupfen, 146 x 17 cm